Mütter-Kuren

Dieses Angebot richtet sich an alle Frauen in Familienverantwortung, für die aufgrund ihrer gesundheitlichen Situation eine stationäre Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahme notwendig ist.
Jede Frau/Mutter sollte vorrangig überlegen, ob sie nicht alleine an einer Vorsorge- oder Rehabilitationsmaßnahme teilnimmt und während dieser Zeit die Möglichkeit der Kinderbetreuung durch Angehörige besteht.

Dies insbesondere, wenn die Trennung vom häuslichen Umfeld dem Gesundungsprozess hilfreich sein könnte wenn ältere Kinder da sind  (bis 18. Lebensjahr) wenn Mehrfachbelastungen aus dem familiären Umfeld vorliegen (z.B. auch pflegende Angehörige) wenn die Kinder gesund sind.

 

Familienpflege/Haushaltshilfe

Während einer Mütterkur, bzw. Mutter-Kind/Vater-Kindkur hat die Familie Anspruch auf Haushaltshilfe, wenn ein Kind unter 12 Jahren im Haushalt lebt und keine andere im Haushalt lebende Person den Haushalt weiterführen kann. Mütter, die wegen der starken Gesamtbelastung eher ohne ihre Kinder an einer eigenen Mütter-Kur teilnehmen sollen, sollten gezielt über diese Möglichkeit informiert werden.

Ausführliche Informationen über das Thema Kuren finden Sie unter:
www.kag-muettergenesung.de
www.muettergenesungswerk.de