Schulungskurs für auffällige Kraftfahrer (Alkohol, Drogen, Punkte)

Nach einer Verkehrsteilnahme unter Alkohol- oder Drogeneinfluss ist Ihnen der Führerschein entzogen worden: Um ihn wiederzubekommen, benötigen Sie ein positives Gutachten, das Sie durch eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) erstellen lassen müssen. Der Gutachter prüft, ob Sie Bedenken gegen die Wiedererteilung Ihres Führerscheins ausräumen können und ob mit großer Wahrscheinlichkeit eine erneute Auffälligkeit im Straßenverkehr ausgeschlossen werden kann.

Zu einem positiven Ergebnis kann der Gutachter jedoch nur kommen, wenn Sie sich intensiv mit allen Aspekten zum Thema "Suchtmittel und Fahren" auseinandergesetzt haben. Dazu gehört eine klare und eindeutig veränderte Haltung zu Ihrem persönlichen Konsum von Alkohol/Drogen, bzw. Abstinenz.

Unser Kurs bietet Ihnen die Möglichkeit zu einer solchen Auseinandersetzung. Die Teilnahme garantiert zwar kein positives Gutachten, macht dies aber viel wahrscheinlicher, denn wir informieren Sie umfassend und helfen Ihnen in allen wichtigen Bereichen, die dazu nötig sind.

Einen ersten Überblick dazu erarbeiten wir mit Ihnen in einem kostenlosen Vorgespräch.
 

 

Inhalte des Kurses

  • Wirkung und Bedeutung von Alkohol/Drogen aus medizinischer und psychosozialer Sicht
  • Selbsteinschätzungsanalyse zum eigenen Suchtmittelkonsum, Ursachen, Motive und Entwicklung
  • Erarbeitung von sinnvollen Veränderungsmöglichkeiten des eigenen Alkohol- oder Drogenkonsums und der dahinter liegenden Probleme
  • Auseinandersetzung mit dem Inhalt und Ablauf der MPU und mit bisherigen Gutachten oder Empfehlungen (falls vorhanden)
  • Wissenswertes über gesetzliche Grundlagen und rechtliche Folgen des Führerscheinverlustes
 

Dauer des Kurses

Der Kurs dauert zehn Wochen und gliedert sich in:
7 Gruppentreffen à 90 Minuten
1 Gruppentreffen à 180 Minuten
1 abschließendes Einzelgespräch à 45 Minuten, in dem die Kursleitung ihren bisherigen Stand mit Ihnen reflektiert und weiterentwickelt.

Jedes Kursmitglied erhält eine Teilnahmebescheinigung über Umfang und Inhalte des Kurses.

 

Weitere Informationen:

Schulung im Einzelgespräch

Sollten Sie aus organisatorischen Gründen nicht an einem Kurs teilnehmen können, informieren wir Sie gerne über Möglichkeiten der Schulung durch Einzelgespräche.

Schulung bei Verstößen gegen Verkehrsregeln/überhöhtes Punktekonto

Sollten Sie eine MPU benötigen, weil erhebliche Verstöße gegen Verkehrsregeln vorliegen (z.B. Geschwindigkeitsüberschreitungen) können Sie ebenfalls unsere Schulung im Einzelgespräch nutzen. Auch dazu erarbeiten wir mit Ihnen einen ersten Überblick im kostenlosen Vorgespräch.

Leitung der MPU-Vorbereitung und des kostenlosen Vorgesprächs

Sowohl die kostenlose Beratung als auch die kostenpflichtige Vorbereitung auf die MPU werden i.d.R. durch einen erfahrenen Dipl. Psychologen oder durch langjährig erfahrene Mitarbeiter unserer Einrichtung durchgeführt. Dabei profitieren Sie von unserer Erfahrung seit 1998 mit diesem Thema und von unseren Kontakten zu Straßenverkehrsämtern und MPU-Gutachtenstellen.

Anmeldung und Kosten

Wenn Sie an einer Kursteilnahme interessiert sind, können Sie zuvor ein kostenloses und unverbindliches Vorgespräch mit uns führen. Bitte vereinbaren Sie telefonisch oder persönlich einen Termin.

Die Kosten für die Kursteilnahme und die Teilnahmebescheinigung betragen 480,00 EUR. Eine Ratenzahlung ist nach Absprache möglich.

Ihr Ansprechpartner: Herr Klaus Michaelis (0521/9619-108)